Waldbaden 

Resilienz und Achtsamkeit 

Shinrin Yoku - Resilienz aus der Natur

In Zeiten schneller Veränderungen sind Sie als Führungskraft gefordert. Sie verarbeiten täglich große Mengen Informationen, treffen Entscheidungen, überzeugen Mitarbeiter und Kunden.

Selbstfürsorge und Achtsamkeit sind dabei wichtige Ressourcen. Wer täglich mit voller Schlagkraft handelt, muss auch mal raus aus der Tretmühle. Wie sieht das bei Ihnen aus? Tanken Sie regelmäßig neue Kraft? Gehen Sie dabei auch unkonventionelle Wege? Schaffen Sie Freiraum für neue Ideen?

Nutzen Sie die bewährten Techniken von Shinrin Yoku und bekommen Sie den Kopf frei.

Shinrin Yoku kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Baden in der Waldluft“. Die von Professor Quing Li begründete Tradition besteht aus einem entspannten Aufenthalt im Wald (mindestens 2, maximal 4 Stunden). Während dieser Zeit werden keine großen Distanzen zurückgelegt, sondern entspannt und langsam verschiedene Übungen durchgeführt. Terpene, Duftstoffe und die saubere, sauerstoffreiche Luft des Waldes wirken über die Atmung auf Körper und Geist.

Seit den 70er Jahren wissenschaftlich begleitet, zeigt Shinrin Yoku verblüffende Resultate: Stressparameter in Hormon- und Immunsystem sinken messbar, das vegetative Nervensystem wird gestärkt. Neurologische Untersuchungen zeigen positive Veränderungen in den Hirn-Zentren für Beruhigung, Selbstregulierung und Emotionskontrolle. Der Rest ist pure Entdeckerfreude. Lassen Sie sich überraschen!


Sabine Allmenröder ist zertifizierte Anleiterin für Achtsamkeit im Wald der Deutschen Akademie für Waldbaden und erfahrene Beraterin für Familienbetriebe. Mit ihrem Waldwissen und Praktischen Übungen begleitet Sie sie auf eine Auszeit in die ausgedehnten Waldgebiete des Odenwaldes. Sprechen Sie uns an und erleben Sie die Kraft des Waldbadens.